Ausstellung : Sana per Aquam in Neuburg

Ausstellung : Sana per Aquam in Neuburg

von Johannes Seifert

Original Badeanzüge aus den 20er und 30er Jahren, ein Werbestummfilm mit  Badeszenen, für damalige Zeit fast innovativ, zahlreiche Flyer, Dokumente, Baupläne, diverse Pillendrehmaschinen, eine homöopathische Taschenapotheke und viele weitere Utensilien, vor allem aber die herausragenden Fotografien von Julius Sayle: Die Ausstellung „Sana per Aquam – Kneippen in Bad Neuburg“ präsentiert einen mit viel Liebe zum Detail erstellten Einblick in die Zeit der 20er und frühen 30er Jahre in der Kleinstadt Neuburg zu damaliger Zeit unbedingt  Kurstadt werden wollte. 

In dieser sehenswerten Ausstellung ist es den beiden Kuratorinnen,  Stadtarchivarin Dr. Barbara Zeitelhack und Kulturamtsleiterin Kathrin Jacobs, gelungen, neben den eigenen Beständen auch hochkarätige Exponate von öffentlichen Leihgebern, wie dem staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg  dem Stadtmuseum Neuburg, sowie von zahlreichen privaten Leihgebern zusammenzutragen ...

Die Ausstellung „Sana per Aquam“ läuft bis zum 29. April - in der Städtischen Galerie Neuburg im Rathausfletz - und ist Donnerstag und Freitag von 17 bis 19 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. 

Foto: Stadtarchiv ND J.Sayle 

Kulturkanal am 27.03.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum