"Utopie Landwirtwirtschaft" Bauerngerätemuseum, Teil 2

von Isabella Kreim

Im Bauerngerätemuseum Ingolstadt Hundszell findet heute bis 17 Uhr der traditionelle Öko-Bauernmarkt statt.Und man kann sich die beiden Sonderausstellungen „Friedhof der Traktoren“ und - „Utopie Landwirtschaft" ansehen.

Über diese Ausstellung „Utopie Landwirtschaft" haben wir bereits letzten Sonntag berichtet. Heute hören Sie den 2. Teil unseres Rundgangs mit Dr. Max Böhm, dem Leiter des Bauerngerätemuseum, der die Idee zu diesem ungewöhnlichen Thema hatte und die Ausstellung mit 6 anderen bayerischen Landwirtschaftsmuseen entwickelt hat. Es geht um Utopien, die längst Alltag geworden sind, und um Ideen, die völlig utopisch geblieben sind.
Der Künstler Thomas Neumeier hat die Ausstellung gestaltet und mit seinen skurrilen Kunstobjekten die realen Utopien lustvoll kommentiert, sodass die Absurditäten der historischen und gegenwärtigen Utopien und Neumaiers fiktive Utopien manchmal kaum zu unterscheiden sind.
Und was waren die Utopien der Nachkriegszeit? Was sind die Utopien von heute für die Landwirtschaft der Zukunft? Fleischerzeugung ohne Tiere und Nahrungsmittelanbau ohne Ackerboden z.B.

Kulturtipp: Konzert von Tom & Flo mit Sound der Sixties am Do, 04.10., im Ingolstädter Altstadttheater

Kulturkanal am 30.09.2018
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.