Christiane Neudecker las im Reuchlingymnasium

Christiane Neudecker las im Reuchlingymnasium

von Isabella Kreim

Kein explizit musisches Gymnasium, sondern das Ingolstädter Reuchlingymnasium ist das bisher einzige Gymnasium in Bayern, das ausgewählt wurde, am Pilotprojekt "Kulturschule" teilzunehmen.

Kulturschule? Was bedeutet das? Das haben wir versucht am Rande einer Autorinnen-Lesung im Reuchlingymnasium herauszufinden. Christiane Neudecker hat vor 17jährigen ihren Roman „Der Gott der Stadt“ vorgestellt. Und auch sie war überrascht über die klugen Fragen und das große Interesse der Jugendlichen an ihrer schriftstellerischen Arbeit.

Für die Teilnahme am Pilotprojekt Kulturschule wurden vom bayerischen Kultusministerium vier Mittelschulen, drei Förderschulen, eine Realschule und eben ein Gymnasium, das Ingolstädter Reuchlingymnaisum ausgewählt, die sich bereits in den letzten Jahren mit Projekten zur künstlerisch-kreativen Bildung profiliert haben. Ihre Erfahrungen sollen diese Schulen dann in einen Arbeitskreis am Institut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) einbringen. Damit auch andere Schulen davon profitieren können und kulturelle Bildung stärker in den Schulunterricht integriert werden kann.

Es geht bei kultureller Bildung um mehr als um Schulkonzerte und Schultheater.  Für Schuldirektorin Dr. Edith Philipp-Rasch beinhaltet das z.B. auch, gezielt fächerübergreifende Projekte zur Erinnerungskultur zu entwickeln oder die fundierte Beschäftigung mit anderen Kulturen in den Lehrplan zu integrieren.


Kulturkanal am 03.01.2020
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.