"Effi Briest" ab 14.09. im Altstadttheater

"Effi Briest" ab 14.09. im Altstadttheater

von Isabella Kreim

Falco Blome bringt Theodor Fontanes in den 1890er Jahren entstandenen Roman  Effi Briest" auf die Bühne. Die junge in München lebende Wiener Schauspielerin Lisa Fertner spielt Effi Briest. Und sie steht den ganzen Abend alleine auf der Bühne und erzählt von ihrer unbeschwerten Kindheit und ihrer unglücklichen Ehe.

Zu Beginn sitzt die fröhliche und unbeschwerte Effi wie bei Fontane geschildert, auch im AT auf einer Schaukel. Symbol für Effis Hang zu Unabhängigkeit und ihrem Wunsch nach Höhenflügen.
Dann beginnt für Effi der Ernst des Lebens. Sie soll den ernsthaften Baron von Instetten, Jurist und Landrat heiraten. Einen früheren Verehrer ihrer Mutter.

Effi Briest wird nicht glücklich in ihrer Ehe in einem kleinen Ort in Hinterpommern. Ihr Mann behandelt sie wie ein Kind und ist mehr an seiner Karriere als an seiner jungen Frau interessiert, sie fühlt sich allein gelassen, nutzlos, langweilt sich.
Als nach Jahren ihre kurze Affäre mit einem Major Crampas herauskommt, reagiert Instetten, wie es sein Ehrenkodex vorschreibt. Er tötet den Liebhaber im Duell. Effi wird nach der Scheidung gesellschaftlich geächtet. Nicht mal ihre Eltern wollen mehr etwas mit ihr zu tun haben. Ihre kleine Tochter darf sie nicht sehen.

Premiere im schönen intimen Rahmen des Ingolsädter Altstadttheaters ist am kommenden Samstag um 20.30 Uhr. Karten gibt es beim Ticketservice des Donaukurier, jetzt in der staufenbergstr., telefonisch unter der Tickelthotline 9666800 , Die Tickets können aber auch unter kontakt@altstadttheater.de reserviert werden.

Foto: Lisa Fertner (c Falco Blome)

 

Kulturkanal am 09.09.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.