Jugend-Tanztheater über Clown Charlie Rivel

Jugend-Tanztheater über Clown Charlie Rivel

von Isabella Kreim

80 Jugendliche aus Ingolstadt und 5 Partnerstädten tanzen die Lebensgeschichte des einstmals weltbekannten spanischen Clowns Charlie Rivel. Der Münchner Choreograph Joseph Eder hat diese Eigenproduktion mit 13-17jährigen unterschiedlichster Bildungseinrichtungen entwickelt.

Lachen und Weinen liegen beim Zirkusclown nahe beieinander. Charlie Rivels Geliebte, eine Trapezkünstlerin, stürzt ab, aber: The Show must go on. Der Clown muss wieder auf die Bühne und die Leute zum Lachen bringen.
Und wenn es um die Lebensgeschichte des Clowns Charlie Rivel geht, hat auch der Ruhm eine bittere Kehrseite. Er war ein Bewunderer Adolf Hitlesr, selbst als die deutsche Bevölkerung bereits unter den Bombennächten litt. Kann er hinterher noch sich selbst im Spiegel ansehen?

80 Jugendliche aus sechs europäischen Ländern, aus Ingolstadt und den Partnerstädten in Serbien, Ungarn, Slowenien, Polen und Italien arbeiten zusammen und werden auch gemeinsam zu einem Gastspiel nach Slowenien fahren.

Restkarten für die Premiere am 16. Juli und Karten für die Vorstellung am Donnerstag, 18. Juli im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt gibt es im Donaukurier Office, im Ticketservice im Westpark und an der Abendkasse. Vorstellungsbeginn ist um 19. 30 Uhr

Foto: Stephanie Kulbach

Kulturkanal am 15.07.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.