Cannonier las Texte von Fleißer und Bierbichler

Cannonier las Texte von Fleißer und Bierbichler

von Isabella Kreim

Ein literarisch-musikalischer Abend als Benefiz für den Verein Wirbelwind, der Opfer von sexualisierter Gewalt und deren Angehörige fachkundig betreut und berät.
Schauspielerin Ingrid Cannonier hat dazu eine Erzählung von Marieluise Fleißer „Die Stunde der Magd“ gelesen und Auszüge aus dem Roman Mittelreich von Josef Bierbichler ausgewählt, in denen es um sexuellen Missbrauch in einem katholischen Internat geht.

Dazwischen spielte die Konzertpianistin Agnes Krumwiede, die man auch als Malerin und ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen kennt, Spätwerke von Franz Schubert, die in ihrer Melancholie und ihrem ambivalenten Gefühlsausdruck wunderbar zu den Texten passten.

 Andrea Teichmann, Fachberaterin und Bettina Pfahler Vereinsvorsitzende bei Wirbelwind waren jedenfalls sehr glücklich über diesen hochkarätigen und gelungenen Abend zu einem heiklen Thema, denn. Es ist leider so: Die Beratungsstelle kann den Bedarf an Anfragen noch immer nicht decken. www.wirbelwind-ingolstadt.de

 

 

Kulturkanal am 20.06.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.