Jugendkonzert mit GKO u. Orchester des Gnadenthal-Gymn.

Jugendkonzert mit GKO u. Orchester des Gnadenthal-Gymn.

von Isabella Kreim

Mit dem amerikanischen Marsch "Washington Post" ziehen die Musiker, die Streicher des Georgischen Kammerorchesters und das Sinfonieorchester des Gnadenthalgymnasiums wie die Prinzengarde beim Faschingsball durch den Zuschauerraum auf die Bühne. Die amerikanische Flagge und eine Titelseite der Zeitung Washington-Post wird auf die Betonwand hinter dem Orchester gebeamt. Und ein besonderer Charme dieses Jugendkonzert liegt auch darin, dass und wie das Moderatorenpaar Maria Laura und Lorenz durch dieses Konzert führt.

Klaus Hoffmann leitet das Gko und das Sinfonieorchester des Gnadenthalgymnasiums, zusammen ein 75- Instrumentalisten starkes Orchester mit vielen Bläsern, 2 Harfen und 3 Schlagzeugern.
Zum siebten Mal bewährt sich das Rezept des Ingolstädter Musiklehrers, für dieses Jugendkonzert, um 10 – 15 jährigen klassische Musik nahezubringen und gleichzeitig seinem Schülerorchester den Kontakt, Geigenbogen neben Geigenbogen, mit Profimusikern zu ermöglichen.
Feste Bestandteile der Präsentation sind die Moderation durch zwei Jugendliche mit kleinen Interviews mit Musikern, sowie illustrierende Bilder, eine stimmungsvolle Lichtregie, ein kleiner Mitmachteil für das Publikum.
Auch musikalisch setzt Klaus Hoffmann auf Abwechslung: vom Marsch zu Berlioz, vom romantischen Flötenkonzert zu folkloristisch-fetzigen Miniaturen aus Georgien, von der Hollywood-Film-Musik zur Johann-Strauss-Operette „Die Fledermaus“.

Kulturkanal am 08.02.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.