Georgier beeindrucken Publikum in der Elbphilharmonie

Georgier beeindrucken Publikum in der Elbphilharmonie

von Johannes Seifert

Wir berichten im heutigen Kulturkanal über das spektakuläre Gastspiel des Georgischen Kammerorchesters in Hamburgs edlem Kulturpalast, der Elbphilharmonie,  wo das Orchester unter der Leitung von Ruben Gazarian und im Zusammenwirken mit den beiden herausragenden Solistinnen, Khatia und Gvantsa Buniatishvili ( Klavier)  musikalische Schätze aus dem Kaukasus im Gepäck hatte und das Publikum im ausverkauften großen Saal restlos beeindrucken konnte. 

Der Hamburger Hafen ist seit über 800 Jahren ein Arbeitsplatz für Händler, Spediteure und Matrosen. Waren kommen, Waren gehen, Menschen reisen an und wieder ab. Doch genau hier,  über einen alten Getreidespeicher hat die Stadt an der Elbe seit 2017 ihr neues und unverkennbares Wahrzeichen, die unverkennbare Elbphilharmonie. 

Berückend schön bricht sich das Sonnenlicht in den unzähligen Glaselementen ihrer Fassade, wellenförmig erhebt sich ihr Dach in den Himmel und weißt damit symbolisch gesehen in die Zukunft. 

Seit Eröffnung des von der Akustik her gesehen wohl besten Konzertsaales der Welt, sind nahezu alle Veranstaltungen ausverkauft. 

Künstler und Orchester kommen und gehen, hinterlassen ihre so vielseitig angelegten Visitenkarten und prägen das kulturelle Leben einer weltoffenen Stadt,  im Wandel der Zeit und des Lebens. 

Als eines der ersten Kammermusikensembles überhaupt wurde nun das Georgische Kammerorchester Ingolstadt im Rahmen des „Kaukasus-Festivals“ in die Hanse- und Handelsstadt eingeladen,  um eben in diesem so markanten Kulturtempel mit Musik aus ihrer Heimat Georgien zu beeindrucken.

Fotos: S. Sauer / GKO 

Kulturkanal am 08.04.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.