Rebekka Bakken beeindruckt in "halle neun"

Rebekka Bakken beeindruckt in "halle neun"

von Johannes Seifert

Rebekka Bakken zählt ohne Zweifel zu den besonders gefragten weiblichen Stimmen Europas. Klar lässt sich Ihr Stil lässt sich nicht unmittelbar auf Jazz reduzieren und umfasst mehrere Genres  wie Pop, Rock, Weltmusik.  So kann die in Skandinavien geborene Sängerin auch ruhig mal soulig, tief eintauchend in einen erdigen Blues –sogar folkig oder "Country-nah" klingen. In der restlos gefüllten Hallo neun im Rahmen der Ingolstädter Jazztage zeigte die versierte Künstlerin wie sehr ihre Stimme auch Instrument ist,  um einzigartige Geschichten zu vermitteln. 

Foto: js 

Kulturkanal am 12.11.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum