Podiumsdiskussion zur Theatersanierung

Podiumsdiskussion zur Theatersanierung

von Isabella Kreim

Schreckgespenst Augsburg -  Erfolgsgeschichte Nürnberg in Bezug auf Theatersanierungen.

Riesig war das Interesse der Bürger gestern Vormittag nicht, als Stadttheater und Stadtplanungsamt Ingolstadt zu einer ersten von drei Veranstaltungen zur Bürgerbeteilung am Projekt Neubau eines Kleinen Hauses und Generalsanierung des Stadttheaters eingeladen hatte.
In dieser ersten Runde saßen in der von Kulturreferent Gabriel Engert moderierten Veranstaltung neben dem Ingolstädter Intendanten Knut Weber die Intendantin des Theaters Augsburg, Juliane Votteler und der Schauspieldirektor des Staatstheaters Nürnberg, Klaus Kusenberg auf dem Podium. Denn in beiden Städten ist man bereits einen Schritt weiter als in Ingolstadt.

Kulturkanal am 22.05.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum