"Ausgel(i)ebt" im Altstadttheater; Zukunftsvision NB

von Isabella Kreim

Der Verein Ensemble La Vie aus München und das multimediale Ensemble bluespots productions aus Augsburg zeigen im Ingolstädter Altstadttheater die Uraufführung „Ausgel(i)ebt“, geschrieben von Karina Schiwietz, die auch die weibliche Hauptrolle spielt. Ein „tragikomisches Kammerspiel“ über eine Beziehung, die in einer spannenden und unterhaltsamen Stunde zerbröselt. Der Auslöser für den Beziehungsclinch ist ebenso originell und unerwartet wie die Auflösung!

Junge Menschen sind keineswegs Politikverdrossen. Ein Blick in die Medien reicht aus, um zu erkennen, dass die heutige Jugend durchaus bereit ist, sich für die Gestaltung ihrer eigenen Zukunft zu engagieren. Eindrucksvoll beweist das auch in bemerkenswerter Weise die Ausstellung, "Zukunft auf Augenhöhe", die am Dienstag, 22. Oktober, um 18 Uhr im Bürgerhaus Schwalbanger, in Neuburg, der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

 

Kulturkanal am 04.11.2019
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.