Programm Ingolstädter Jazztage; Ausstellung Beate Diao

von Isabella Kreim

Man kennt Beate Diao als ungemein rührige Leiterin der Kunst und Kulturbastei in der Harderbastei als eine Frau, die Kinder und Jugendliche zu vielen außergewöhnlichen Projekten animiert. Was arbeitet Beate Diao selbst als Künstlerin?
Am Samstag, 22.09,  wird in der von der Stadt Ingosltadt durchgeführten Reihe „Kunststücke“ eine Einzelausstellung mit Linolschnitten, Messerschnitten und Zeichnungen von Beate Diao eröffnet.
Ob die sich in Einzelpunkten auflösenden zerstörten Häuser von Homs oder eine Pusteblume, ein Oktopus, das Eingangstor zur Harderbastei oder zu symmetrischen Ornamenten abstrahierte Insektenkörper oder Linolschnitte von schreienden Gesichtern: So unterschiedlich die Bildmotive auch sein mögen: Die Ausstellung wirkt stimmig durch die fast weitgehende Reduktion auf Schwarz-weiss-Kontraste und die ästhetische Qualität der Arbeiten.

Ingolstädter Jazztage: Das Hauptwochenende beginnt am 8. November mit Jazz in den Kneipen, wo u.a. das Tingvall Trio im Diagonal zu Gast sein wird.
Der große Magier am Saxofon, Jan Garbarek, kommt wieder, und zwar mit dem Pianisten Rainer Brüninghaus und dem indischen Perkussionisten und Sänger Trilok Gurtu. Am Sonntag 11.11. wird dann erneut Gregory Porter im Ingolstädter Festsaal zu erleben sein.
3. Highlight ist die niederländische Sängerin Caro Emerald, die mit ihrem Hit „A night like this“ die Charts gestürmt hat. Und in der Piuskirche werden Ladysmith Black Mambazo aus Südafrika (Foto) mit Acappella-Gesang und Tanz mitreissen.
Ein besonders Anliegen von Festivalleiter Jan Rottau war: Jazz meets classic. Dazu hat er für den 3. November das Philharmonische Orchester inso aus Laibach und den Pianisten Vadim Neselovsky eingeladen. Neue Wege gehen die IngosltädterJjazztage mit einem Abschlusskonzert "Digitalisierung trifft Subkultur" am 16. November im Digitalen Gründerzentrum brigk.
Aber auch die Jazzszene der Region und die Nachwuchsförderung spielt eine immer größere Rolle bei den Ingolstädter Jazztagen.

Kulturkanal am 20.09.2018
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.