Barockkonzerte und Gitarrenfestival

von Johannes Seifert

Die Neuburger Barockkonzerte zählen ohne Zweifel zu den bewährten Festivals in Bayern und zeugen in einzigartiger Weise von Begegnungen mit Künstlern mit Weltruf.  Auch in der 71. Saison ist den Verantwortlichen um Stiftungsvorstand Dr. Tobias Böcker, dem Sohn des Gründers,  Fritz von Philipp und der künstlerischen Leitung Jutta Dieing gelungen,  spannende Entdeckungen rund um die Musik zu ermöglichen und in neue Klangräume einzutauchen. Das diesjährige Thema „Brüche und Brücken“ ist eine besondere Herausforderung. In vier Konzerten präsentieren die Musiker mit ihren jeweiligen Konzertprogrammen einerseits die Beziehungen der europäischen Musik - von der Musik des Barock bis in unsere Zeit und andererseits auch Fremdes, das sicherlich Inspiration und Neugierde wecken wird. So spiegeln die Neuburger Barockkonzerte eine Vielfalt an spannenden Zugängen zur Alten Musik. Im heutigen Kulturkanal präsentieren wir ihnen somit ein Programm, das in dieser Form einmal mehr überaus gelungen scheint. 

 

Seit einigen Jahren gelingt es dem in Neuburg ansässigen Musiker und Künstler, Noppo Heine, ein Gitarrenfestival mit namhaften Musikern der Weltspitze durchzuführen. Unter dem Motto „ Barock bis Rock“ wird in den Räumlichkeiten und im wundervollen Garten des Stadtmuseums Musik erklingen, die in ihrer Vielseitigkeit sicherlich besonders erlesen ist. 

Dieses Festival findet statt am Freitag dem 20.  Juli und Samstag dem 21. Juli, die Workshops sind dazu am Samstag, dem 21. Juli. Aber hören Sie hierzu den Veranstalter Noppo Heine  im kurzen Gespräch mit dem Kulturkanal: 

 

Bitte beachten Sie unsere Podcasts zum Kartenerwerb 

Kulturkanal am 15.07.2018
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.