"So ein Tsirkus!" mit 80 Jugendlichen

von Isabella Kreim

Selbst im Jugendzentrum Fronte geht es selten so international und integrativ zu wie in diesen Tagen. 80 Jugendliche aus Ingolstadt, aus Polen, Ungarn, Slowenien, Serbien und Italien proben gemeinsam für ein Theaterprojekt, das am Mittowch und Freitag im Festsaal des Stadttheaters zu sehen sein wird.
Jugendliche aus Fördereinrichtungen oder Gymnasien, viele mit Migrationshintergrund, und Gleichaltrige aus Ingostadts Partnerstädten lernen sich intensiv kennen, weil sie für die Theateraufführung "So ein Tsirkus!" zusammenarbeiten. Und sie müssen sich aufeinander verlassen können!
Zum 13. Mal hat der Verein "Stiftung Jugend fragt" in Zusammenarbeit mit der Stadt Ingolstadt dieses internationale, integrative und inkusive Theaterprojekt ermöglicht.
Erzählt wird wieder ohne Text, mit den Mitteln von Bewegungstheater, Tanz und Pantomime.

Wir haben mit Mitwirkenden und betreuenden Lehrkräften aus Ingolstadt und den Partnerstädten, sowie mit Regisseur Georg Sosani und dem Musik Heinz Grobmeier gesprochen, der mit Jugendlichen eine "Zirkuskapelle" formiert hat.

 

 

Kulturkanal am 01.07.2018
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.