"Digitales Foyer": Theater, Tempel der Emotionen

"Digitales Foyer": Theater, Tempel der Emotionen

von Isabella Kreim

Ein Tempel der Emotionen sei das Theater, sagte Oberspielleiterin Mareike Mikat bei der ersten digitalen Gesprächsrunde „x-Menschen - Treffen im digitalen Foyer“ des Stadttheaters Ingolstadt, die nun regelmäßig als zoom-meeting stattfinden wird. Gesprächspartner waren Renate Knollmann und Jan Gebauer – und natürlich einige interessierte Theaterfans.

Auch das vermissen wir: Gemütlich bei einem Wein über Theater zu plaudern, und Schauspielerinnen und Schauspieler erzählen dabei ein bisschen aus dem Nähkästchen. Wie man Gefühle auf der Bühne möglichst glaubhaft darstellt? Sind vorgespielte Emotionen echte Gefühle? Oder geht es zumindestens in manchen Insznierungen vielleicht gar nicht darum, sich mit der Rolle zu identifizieren und mit ihr zu leiden? Kann man nach der Vorstellung sofort abschalten, oder nimmt man die Verzweiflung einer Bühnenfigur mit nach Hause? Und was ist, wenn man auf der Bühne einen privaten Lachanfall bekommt, weil irgendeine Panne passiert ist?

Das Nächste Treffen im digitalen Foyer auf Zoom ist nächsten Donnerstag, am 22. April, ab 20 Uhr. Dann wird Mareike Mikats Stückentwicklung zur Corona-Krise »Patronus« Ausgangsbasis für die Plauderstunde sein. Kostenlose Anmeldung unter: xmenschen@theater-x-ingolstadt.de

Kulturkanal am 18.04.2021
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.