Malerei von Christine Fuchs, Fotografie von Sigi Dengler

Malerei von Christine Fuchs, Fotografie von Sigi Dengler

von Isabella Kreim

Die Kulturmanagerin und studierte Malerin und Kunsttherapeutin Dr. Christine Fuchs hat im Urlaub wieder zum Pinsel gegriffen und gemalt. Drei Sommerwochen lang hat sie die Atmosphäre der Kulturhalle p3 in der Ingolstadt Peisserstr. für ihre Konzentration auf den Malvorgang genutzt. Das Ergebnis ist nun dort noch bis nächstes Wochenende zu sehen. Aus Kreisbewegungen mit dem Pinsel zusammengesetzte luftige Farbgespinste, die in ihren bläulichen oder erdfarben-grünen Räumlichkeiten an Zellformationen, Eiablagerungen, oder Netzgebilde in der Natur erinnern. Inspirationsquelle war auch die Konzentration auf das Wesentliche, die Reduktion in der Naturbeschreibung japanischer Haiku-Gedichte.

Neben den Gemälden von Christine Fuchs zeigt Sigi Dengler, der Stadtplaner, in seinen Fotoarbeiten einen Blick auf das unscheinbare Detail in der Natur, bei dem sich etwa durch eine Makroaufnahme abstrakte Strukturen entdecken lassen oder das Bekannte verfremdet erscheint

bis 20. Sept. Kulturhalle P3, Peisserstr.3 , Freitag bis Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr.

Kulturkanal am 14.09.2020
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.