Blutsauger-Pflanze: Musical "Der kleine Horrorladen"

Blutsauger-Pflanze: Musical "Der kleine Horrorladen"

von Isabella Kreim

Eine exotische Pflanze im Schaufenster bringt dem kleinen Blumenladen, der kurz vor dem Bankrott steht, neue Kunden und sogar mediale Aufmerksamkeit.
Aber der Reichtum hat seinen Preis. Die Pflanze gedeiht nur, wenn sie mit Menschenblut gefüttert wird. Zuerst reicht es noch, wenn Seymour, der Pflanzenpfleger, ein wenig Blut von seinen Fingerkuppen abzwackt. Dann aber wächst sich die Pflanze mehr und mehr zum Monster mit Monsterhunger aus.

Das Musical „Der kleine Horrorladen“ hat morgen im Kleinen Haus des Stadttheaters Ingolstadt Premiere.
Vorlage ist ein Film aus dem Jahr 1960, von Roger Corman und Charles Griffith mit Jack Nickolson, der mit seiner Mischung aus Horror, Comedy und Lovestory Kult geworden ist.

Philipp Moschitz führt zum ersten Mal in Ingolstadt Regie. Er ist als Schauspieler Mitglied des Metrolpoltheaters München, führt aber seit Jahren auch Regie, verstärkt bei Musiktheaterproduktionen.

Mit Ralf Lichtenberg, Marc Simon Delfs, Renate Knollmann, Enrico Spohn, Peter Polgar und drei Soul-Sängerinnen.

Foto by Jochen Klenk

Kulturkanal am 05.12.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.