Farbe in 3D auf Stahl, Glas, Stoff in Galerie Haas

Farbe in 3D auf Stahl, Glas, Stoff in Galerie Haas

von Isabella Kreim

3-D-Malerei - analog und handgemacht.
Die drei Künstler, die derzeit in der Galerie Mariette Haas in Ingolstadt ausstellen, haben sehr eigenständige Wege beschritten, um Farbe aus der zweidimensionalen Leinwand-Fläche in oder auf räumlichen Objekten zu verblüffenden Wirkungen zu bringen - auf drei unterschiedlichen Trägermaterialien: Stahl, Glas und Stoff
Wolfram Ullrich,  dessen in Schweden lebender finnischer Künstlerfreund Mikael Fagerlund und der Ottmar-Hörl-Schüler Diego Sindbert aus Nürnberg sind diese drei Künstler.

Den wegen ihrer perspektivischen Täuschung sensationellen Wandreliefs von Wolfram Ullrich ist derzeit auch ein Stockwerk im Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt gewidmet. Dass diese mehrteiligen Arbeiten nicht nur Museumskunst sind, sondern - kleinformatiger - auch an den heimischen Wänden für aufregende Irritation sorgen können, möchte Galeristin Mariette Haas unter Beweis stellen.

Mit anderen Formen und Materialien aber mit einem sehr ähnlichen Interesse bringt der junge Nürnberger Künstler Diego Sindbert Farbe auf räumliche Körper. Er bespannt Holzrahmen aus Kreisbogensegmenten mit dehnbarem Stoff, den er dann babyblau und cassis, maisgelb oder lila bemalt.

Und auch der in Schweden lebende Finne Mikael Fagerlund malt dreidimensional.
Seine farbigen Linien oder Punkte finden sich auf, in und zwischen den Flächen eines Acrylglaswürfels.  Was ist Lichtreflexion, was ist Farbe? Bei der Eröffnung in der Galerie Haas hat er erzählt, auf welch kuriose Weise er auf diese idee gekommen ist - nämlich bei einer Magenspiegelung.
 In früheren Arbeiten hat Fagerlund auch auf Leinwand gemalt. Zu sehen ist ein tief nachtblaues Bild, so nah wie möglich an dem energie- und lichtlosen Schwarz,  das auf den ersten Blick monochrom wirkt, aber aus unzähligen Farbpunkten besteht, die er nach dem Zufallsprinzip ausgewürfelt hat.

bis 21. Dezember, geöffnet Do und Fr., 14-18 Uhr, Sa. 11-15 Uhr

Auf dem Foto von li. nach re.: Wolfram Ullrich, Mikael Fagerlund, Diego Sindbert, Museumsdirektorin Dr. Simone Schimpf und Galeristin Mariette Haas

Kulturkanal am 24.11.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.