"Ausgel(i)ebt" im Altstadttheater

"Ausgel(i)ebt" im Altstadttheater

von Isabella Kreim

Der Verein Ensemble La Vie aus München und das multimediale Ensemble bluespots productions aus Augsburg zeigen im Ingolstädter Altstadttheater die Uraufführung „Ausgel(i)ebt“, geschrieben von Karina Schiwietz, die auch die weibliche Hauptrolle spielt.
Ein „tragikomisches Kammerspiel“ über eine Beziehung, die in einer spannenden und unterhaltsamen Stunde zerbröselt. Der Auslöser für den Beziehungsclinch ist ebenso originell und unerwartet wie die Auflösung!

Ein Paar kuschelt gemütlich auf dem Sofa. Sie liest. Er starrt ins Leere. Morgen ist ihr Geburtstag. Der 41. Ihre Freundinnen werden zu einer großen Party kommen.
Da erscheint ein Herr vom „Ministerium für Integration und Migration“. Er stellt fest, die Wohnung sei groß genug, um einen Asylbewerber aufzunehmen. Es sei denn, sie könnten ihm beweisen, dass sie eine stabile Beziehung mit Zukunft führen - wenn sie schon nicht verheiratet seien. Die Ehe stünde unter einem besonderen Schutz des Staates...
Diesen Beamten von ihrer glücklichen Beziehung zu überzeugen, wird schwierig. Er wird zum Katalysator schwelender Konflikte.

Weitere Vorstellung: 07. 11., Altstadttheater, 20.30 Uhr
Karten kann man auch per Mail reservieren unter kontakt@altstadttheater.de

Foto by Tibor Schrag: Karina Schiwietz, Philipp W. Wilhelm, Martin Schülke

Kulturkanal am 04.11.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.