turbulentes Gastspiel der Rossini-Oper "La Gazzetta"

turbulentes Gastspiel der Rossini-Oper "La Gazzetta"

von Isabella Kreim

Wir empfehlen das Gastspiel von Rossinis Opernkomödie "La Gazzetta" vom Landestheater Salzburg: Dieser Opernabend ist so spritzig und unterhaltsam wie die Musik Gioachino Rossinis. Regisseurin Alexandra Liedtke hat ein wunderbares Rezept gefunden, um die prickelnde Endlosmotorik von Rossinis Musik visuell umzusetzen. Während Rossnini auf sich steigernde Wiederholung setzt, kumuliert die Regisseurin Simultanhandlungen, sodass man kaum alles verfolgen kann, was hier alles an heiteren Einzelepisoden gleichzeitig erzählt wird. Wobei auch die Mitglieder des Chors als individuelle Typen spielfreudig agieren.

Wir sind im Rimini der 1950er Jahre. Ein Sommertag. Der Ort erwacht. Wir sehen in liebevoll detailgenauer Ausstattung von Falko Herold und Johanna Lakner - alles in Sepiatönen - das erste Hotel am Platz mit Modegeschäft „La Bella Figura“. Man trifft sich in der Trattoria nebenan, liest die Morgenzeitung, tratscht über den neuesten Klatsch, eine Joggerin dreht atemlos ihre Morgenrunden. Und los geht der Aberwitz dieser Liebesverwicklungs-Komödie.

Die Handlung nach einer Vorlage von Carlo Goldoni ist ziemlich wirr, aber letztlich ganz einfach.
Wie immer in diesen Komödien geht es um Liebe und Geld. Der Vater, ein reicher Feriengast, sucht über eine Zeitungsannonce einen passenden, natürlich vermögenden Schwiegersohn, das Töchterlein Lisetta aber liebt einen anderen: Filippo, den Wirt. Was sich daraus entwickelt, wie Filippo versucht, den Vater umzustimmen, ist hanebüchen und geht sowieso schief. Aber es kommt alles vor, was eine verzwickte Situation noch verwickelter macht.

Auch musikalisch ist der Abend ein großes Vergnügen. Das junge Sänger- und Sängerinnenensemble besticht durch ebenso geläufige Belcanto-Kehlen wie muntere Spiellaune und individuell gestaltete Charaktere.

Vergessen Sie jedes Dating-Portal. Was diese Heiratsannonce in der Zeitung an fun auslöst, gibt’s nur in dieser Rossini-Oper. Gute Laune garantiert.

Am 4. und 5. Juni, Großes Haus des Stadttheaters Ingolstadt, 19.30 Uhr

Foto: Landestheater Salzburg, Anna-Maria Löffelberger

Kulturkanal am 03.06.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.