Pianist Aaron Pilsan beim Konzertverein Ingolstadt

Pianist Aaron Pilsan beim Konzertverein Ingolstadt

von Heike Haberl

Seinem ihm vorauseilenden Ruf als international gefeierter "Rising Star" der jungen Klavierszene machte der erst 24-jährige Pianist Aaron Pilsan mit seinem Soloabend im Theaterfestsaal alle Ehre - und setzte damit gleichzeitig einen brillanten Schlusspunkt unter die diesjährige Saison des Konzertvereins Ingolstadt: Mit zwei Klaviersonaten von Haydn und Beethoven, den Poem-Miniaturen „Métopes“ des polnischen Komponisten Karol Szymanowski, mit einem Petrarca-Sonett von Franz Liszt und seinem ersten Mephisto-Walzer. Ein Gespräch mit dem charismatischen jungen Künstler.

 

Foto: Marie Staggat

Kulturkanal am 30.05.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.