"Vorstadtprinz". M. Egersdörfer eröffnet Literaturtage

"Vorstadtprinz". M. Egersdörfer eröffnet Literaturtage

von Isabella Kreim

Eröffnung der Ingolstädter Literaturtage: Der Abend beginnt, wie man es von einem Kabarettisten und in der Kleinkunstbühne Neue Welt erwartet. Matthias Egersdörfer erzählt satirisch vom gigantischen Erfolg seines erst vor wenigen Wochen erschienenen Debütromans „Vorstadtprinz“ über seine Kindheit in einer fränkischen Kleinstadt. Und er stellt den einzelnen Ausschnitten seiner Lesung fingierte Leserbeurteilungen, natürlich dümmlich negative, enttäuschte, wütende, voran...

Sprachlich ausgefeilt schildert Egersdörfer Episoden seiner Kindheit, geprägt von dem Gefühl, von den Eltern immer zu etwas mitgenommen, also in der freien Willensentscheidung über seine Freizeitbeschäftigungen eingeschränkt worden zu sein. Mühsal des Erwachsenwerdens eben.

Statt weiter an seinem jugendlichen Experimentierfeld arbeiten zu können, nämlich Ameisen mithilfe von Klebstoff ein wenig Ruhe von ihrem emsigen Treiben zu verschaffen, schleppt ihn die Mutter zum Einkaufen mit. In der Schlange in der Metzgerei wird ihm schnell langweilig. Und es endet immer mit dem selben Ritual: Was sagt man? Wenn man eine Wurstscheibe geschenkt bekommt.

Als wiederkehrenden Horror seiner Kindheitstage schildert Egersdörfer den Besuch bei Familie Lenkowski, deren Haustür bereits aussähe wie die Grabplatte eines kommunistischen Diktators. Nach dem Verzehr eines brikettartigen Schokoladekuchens in steifer Wohnzimmer-Atmosphäre, darf mit den beiden gleichaltrigen Brüdern der Familie gespielt werden. In einem dunklen Kellerraum. Und der Ich-Erzähler weiß, die Langeweile wird unweigerlich kommen. Denn statt selbst Geschichten zu erfinden, phantasievolle Katastrophenspiele wie mit seinem Freund, wird die Carrara-Autorennbahn aufgebaut...

Kulturkanal am 05.05.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.