"Biodiversität in Entenhausen" mit Landrat von der Grün

"Biodiversität in Entenhausen" mit Landrat von der Grün

von Isabella Kreim

Das Haus im Moos ist Heimat- und Freilichtmuseum, derzeit mit neu geborenen Lämmchen und Zicklein.  Und die weitläufige Anlage in Kleinhohenried bei Karlshud ist eine Umweltbildungsstätte und nimmt sich mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogamm nicht nur der Besonderheiten des Donaumooses an.
Letzten Sonntag wurde dort eine neue Sonderausstellung eröffnet, die das Artensterben von einer humoristischen Seite angeht. Wie geht das?

Das Volksbegehren Rettet die Bienen war ein großer Erfolg. Aber sind auch der Gemeine Duckmäuser, (Duckomus vulgans), der da ausgestopft in einer Vitrine liegt, der Gurkenmursker (Ciller gurkae) oder der Grimmige Igelfisch vom Aussterben bedroht?
Nein. Denn diese Exemplare einer außergewöhnlichen Artenvielfalt werden ewig leben, zumindest solange es Kinder und Erwachsene gibt, die sich die Disney-Comics über Entenhausen anschauen.
Diese fiktive Biodiversität hat der geniale WaltDisney-Zeichner Carl Barks erfunden, die Übersetzerin Erika Fuchs gab ihnen witzig-phantasievolle deutsche Namen. Und die „Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus' hat die Zeichnungen der einzelnen Tiere und die Situationen, in denen sie das Parallel-Universum Entenhausen bevölkern mit Texten versehen, die wie ein Lexikonartikel die Besonderheiten, die Gattungszugehörigkeit  und  Lebensweise dieser Tiere beschreiben.

Auf fröhlichen gelben Farbtafeln ergeben die Comics und die skurril-wissenschaftlich klingenden Texte die Ausstellung "Biodiversität in Entenhausen", die bis 12. Mai als Leihgabe des Bamberger Naturkundemuseums im Haus im Moos zu sehen ist.

Zu Wort über diesen ungwöhnlichen Zugang zu Umweltbewusstsein kommen Museumsleiter Friedrich Koch, der neue Landrat von Neuburg-Schrobenhausen,  Peter von der Grün und sein 10jähriger Sohn Konstantin.

 

Kulturkanal am 05.04.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.