Köpfe-Gemeinschaft von Konrad Risch im Messpegelhaus

Köpfe-Gemeinschaft von Konrad Risch im Messpegelhaus

von Isabella Kreim

Das kleinste Museum der Region, ein einziger winziger, nicht begehbarer, sondern nur durch eine Glasscheibe einsichtiger Ausstellungsraum in idyllischer Lage am Südufer der Donau.
Das Alte Messpegelhaus wird von einer privaten Arbeitsgemeinschaft um Georgine Müller vom Bund Naturschutz oder der Archäologin Angelika Wegener-Hüssen immer wieder neu bestückt mit Ausstellungen zu einem weiten Themenspektrum zwischen Natur und Kultur.

Seit letzten Donnerstag zeigt der in Gaimersheim lebende Holzbildhauer Konrad Risch Kopf-Skulpturen unter dem Titel "Bis zum Hals". Die 29 Köpfe sehen mit ihrer dunklen Oberfläche und in ihrer reduzierten Formensprache ähnlich, aber nicht gleich aus. Präsentiert sind sie ganz simpel: Auf einer Holzplatte, die über zwei Böcken liegt.

So entsteht am Alten Messpegelhaus der Blick durch ein Schaufenster auf eine Menschenmenge.

Kulturkanal am 24.02.2019
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.