Malerei, Zeichnung, Skulptur von Joachim Böttcher

Malerei, Zeichnung, Skulptur von Joachim Böttcher

von Isabella Kreim

Die Galerie Lothar Kurz in Lenting zeigt bis Weihnachten Malerei, Zeichnungen und einige Skulpturen des in der Uckermark und in Berlin lebenden Künstlers Joachim Böttcher. Seine Arbeiten sind in vielen renommierten öffentlichen Kunstsammlungen vertreten wie der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der Nationalgalerie Berlin oder dem Museum Ludwig in Köln.

Joachim Böttchers Bilder und Zeichnungen tragen Titel, die auf Ausgangssituationen verweisen, die wir alle mehr oder weniger kennen. "Gutshaus", "Strandbild" oder ganz einfach Ortsnamen. Aber wie anders, wie geheimnisvoll ist das, was Joachim Böttcher daraus macht!
Joachim Böttcher lotet die Grenzbereiche zwischen dem Erkennbaren, den Figuren, Gebäuden, Bergen und dem Abstrakten, dem rein Malerischen aus.
Joachim Böttcher hat Malerei und Graphik an der Kunsthochschule in Dresden studiert und war dann Meisterschüler des Bildhauers Werner Stötzer an der Akademie der Künste Berlin. Seither arbeitet er gleichzeitig und gleichwertig als Bildhauer, Maler und Zeichner.
Und immer geht es darum, einen Anker in der Wirklichkeit zu setzen und daraus eine eigene künstlerische Wirklichkeit zu schaffen.

Die Arbeiten von Joachim Böttcher sind bis 22. Dezember in der Galerie Lothar Kurz in Lenting zu sehen. Geöffnet ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr und am Samstag von 8 - 12.

Kulturkanal am 01.11.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.