poetische Geometrie: Bernd Hahn in Galerie Lothar Kurz

poetische Geometrie: Bernd Hahn in Galerie Lothar Kurz

von Isabella Kreim

In freiem Pinsulduktus enstandene farbige Rechtecke, die von starken schwarzen Konturen gehalten werden sind das Markenzeichen des Dresdner Künstlers Bernd Hahn, der seit 2002 zu den wichtigsten Künstlern der Galerie von Lothar Kurz in Lenting gehört. Und daran hat sich auch nach dem frühen Tod des Künstlers im Jahr 2011 nichts geändert.
Gemeinsam mit der Witwe des Künstlers, Barbara Hahn, hat Lothar Kurz für die aktuelle Asustellung 53 Arbeiten aus den ca. 4000 Werken ausgewählt, die Bernd Hahn hinterlassen hat.
Zu sehen sind neben den Ölbildern aber auch dezente Faltungen und Collagen, Materialarbeiten, die aus aufgefaltenen Kartons und anderem Verpackungsmaterial entstanden sind.

Zur Ausstellungseröffnung war die Witwe des Künstlers, Barbara Hahn, nach Lenting gekommen. 

Geöffnet ist von Mo – Freitag von 8 – 16 Uhr, und am Samstag von 8-12 Uhr

 

 

 

Kulturkanal am 26.07.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.