Kap94: Edith-Piaf-Abend "Edith 1.0 Schrei nach Leben"

Kap94: Edith-Piaf-Abend "Edith 1.0 Schrei nach Leben"

von Isabella Kreim

Sie sind extrem unterschiedlich: Die Leben der Studentin Edith Spatz, Generation Y, dazu erzogen angepasst, leistungsbereit, wohlstrukturiert durchs Leben zu gehen und dabei das Leben und die Liebe zu verpassen - und das exzessive Leben des Chansonstars Edith Piaf, genannt Spatz von Paris, lebens- und liebeshungrig bis zur Selbstzerstörung.
Henrietta Teipel, Deutschfranzösin der Generation Y, hat aus dem Gegensatz der beiden Lebensperspektiven einen szenisch-musikalischen Chansonabend mit dem Schauspieler Benjamin Dami als Regisseur gemacht, der die Chansons der Piaf neu beleuchtet.
Texte von Henrietta Teipel über die fiktive Studentin Edith Spatz werden Passagen aus Edith Piafs Autobiographie „Mein Leben“ gegenübergestellt. Und da zeigt sich: Wo Edith Piaf viele Liebhaber auf der Suche nach der ganz großen Liebe hatte, kann Edith Spatz eigentlich nur einen Durchschnittstypen wie Christoph Müller vorweisen, einen von der Sorte, der das Blaue vom Himmel verspricht und dann per Whatsapp Schluss macht.
Auch Piafs bekannte Song sindmehr als musikalischen Einlagen. Henrietta Teipel und Benjamin Dami haben ihnen doppelbödige Startrampen gebaut - aus der Lebenssituation der Piaf und aus der Selbstreflexion der Studentin von heute, die sich schließlich auch von ihrem Leben mehr Mut zum Risiko , mehr Mut zum Leben wünscht.

Mit den beiden Vorstellungen von „Edith 1.0 / Schrei nach Leben“ startet das Kap94 am 22. und 24. Juni eine neue Chansonreihe.

Kulturkanal am 01.06.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.