Volksfestszenen im Generationenspielclub

Volksfestszenen im Generationenspielclub

von Isabella Kreim

Sich mit der eigenen Stimme im Stimmengewirr der anderen durchsetzen, aus der Menge heraustreten und sich selbst Raum verschaffen, Mut zum Solo und Übermut im Kollektiv, aus sich herauszugehen. 30 Theaterbegeisterte jeden Alters haben im Generationenspielclub des Stadttheaters Ingolstadt unter der Leitung des Schauspielers Felix Steinhardt in monatelangen Proben ein eigenes Stück entwickelt: „Stell Dir vor es gibt Freibier und keiner weiß wo“.
Gestern war Premiere im Kleinen Haus am Brückenkopf. Gespielt wird auch noch am Mittwoch und am Freitag.

Foto: Ritschie Herbert

Kulturkanal am 28.05.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.