"Frankenstein" von Falco Blome im Altstadttheater

"Frankenstein" von Falco Blome im Altstadttheater

von Isabella Kreim

Die Kreatur bittet ihren Schöpfer Viktor Frankenstein, ihm eine Frau zu schaffen. Dann werde er endlich auch Liebe finden und nicht mehr rachsüchtig mordend seinen Schöpfer und alle, die ihm lieb sind verfolgen.
Im Roman von Mary Shelly bekommt Frankenstein Skrupel, damit ein ganzes Geschlecht solcher Monster in die Welt zu setzen, und er zerstört die bereits begonnene weibliche Kreatur wieder.

Nicht so Regisseur Falco Blome. Sein „Frankenstein“-Stück, das er für das Ingolstädter Altstadttheater entwickelt hat, beginnt mit dem Gedankenspiel, Frankenstein habe eine Gefährtin für das Monster erschaffen.

Am 1. Dezember ist Premiere mit Maria Helgath, Emily Marie Seidel und Toni Schatz

Kulturkanal am 29.11.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.