"Friedhof der Traktoren"; Youth Film Award 20minmax

von Isabella Kreim

Fotografieren, um sich zu erinnern. Daran, als die Kinder noch klein waren oder an den schönen Urlaub. Das macht fast jeder.
Aber gerade Dinge, zu denen nicht mehr viele einen persönlichen Bezug haben, verdienen es, vor dem Vergessen bewahrt zu werden. Die einen tun das, indem sie ausrangierte Gegenstände sammeln, auch wenn sie nicht mehr funktionstüchtig sind. Andere fotografieren gegen das Vergessen.
Im Bauerngerätemuseum Hundszell wird morgen eine Ausstellung eröffnet, in der beides zusammenkommt. Das Sammeln und die Wertschätzung durch eine fotografische Auseinandersetzung.
Dabei geht es um landwirtschaftliche Maschinen, um Traktoren, die Arbeitsgerät und ein bisschen auch Prestigeobjekt waren und inzwischen, veraltet und ausrangiert, in einer Halle in Neustadt an der Donau, dem Landmaschinenbetrieb der Gebrüder Dietrich, „vor sich hinträumen“, möchte man fast sagen, wenn man die Fotos der Ingolstädter Künstlerin Gabriele Neumaier sieht. „Friedhof der Traktoren“ hat sie ihre Ausstellung genannt.

Vielleicht stellt man sich unter Jugendfilmen etwas anderes vor. Denn bei diesen 5 Filmen, die von einer Jugendjury für den Youth Film Award beim Ingolstädter Kurzfilmfestival 20minmax ausgewählt wurden, waren thematisch auch ziemlich schwere Brocken dabei. Am besten gefiel der Jugendjury ein Kurzfilm aus Australien, "Second Best".

Kulturkanal am 26.04.2018
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum