"Frankenstein"-Puppenspiel; H. Ticciati beim GKO

von Isabella Kreim

Diese wabbelige biegsame hautfarbene Puppe mit den unterschiedlich langen Beinen ist die Hauptattraktion des Frankenstein-Gastspiels vom Puppen- und Figurentheater "Salz und Pfeffer" aus Nürnberg im Dt. Medizinhistoirschen Museum, mit dem am Mittwoch die Veranstaltungen zum Frankenstein-Jahr in Ingolstadt begannen. Mit einem jungen Regieteam von der Theaterakademie August Everding in München haben die beiden erfahrenen Puppenspieler Wally und Paul Schmidt aus Nürnberg den Frankenstein-Stoff auf die Bühne gebracht.

Geiger Hugo Ticciati beim Georgischen Kammerorchester Ingolstadt. Musik aus dem Baltikum und aus Böhmen

Anmeldung für Sommerakademie für Kinder in Pfaffenhofen läuft!

Kulturkanal am 09.02.2018
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum