Ausstellung "Dark Matter"; WA "Irgendwo,Irgendwann"

von Isabella Kreim

Die 1980 in Istanbul geborene Künstlerin Yasam Sasmazer, die an der dortigen Kunst-Universität studiert hat, zeigt 5 lebensgroße Figuren, bemalte Holzskulpturen, vor Schatten in Form eines wilden Tieres oder Schattenrissen von Spinnen, Käfern, Würmern oder Ratten.
Die dunkle Seite. „Dark matter“ ist Titel und Thema der Kunstinstallation von Yasam Sasmazer, die der Kunstverein Ingolstadt in der Städt. Galerie im Theater eröffnet. Die Künstlerin bezieht sich dabei auf den Psychoanalytiker C.G. Jung: Wenn Du deinen negativen Seiten begegnest hast, bist du nicht mehr derselbe wie zuvor.

Schlager der 50er und frühen 60er Jahre erzählen auf der Bühne des Stadttheaters Ingolstadt von Nachkriegszeit und Wirtschaftswunder. "Irgendwo, irgendwann" von Tobias Hofmann ist noch zwei Mal  im Stadttheater Ingolstadt zu sehen.
Es geht wieder aufwärts. Von Politik will man nach der Nazizeit nicht mehr viel wissen. Wohl aber von persönlichem Wohlstand und privatem Glück

Kulturkanal am 17.11.2017
    
zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum