Verblüffende 3D-StreatARt auf dem Rathausplatz

Verblüffende 3D-StreatARt auf dem Rathausplatz

von Isabella Kreim

Das Hirn des Frankenstein-Monsters in einer batteriebeheizten Konservendose. Oder: Ein Säugling, der einem Smartphone entwachsen ist, auf dessen Screen das Monster zu sehen ist: verblüffend dreidimensional werkende Bilder, auf das Pflaster des Ingolstädter Rathausplatzes gemalt.

Beate Diao von der Kunst- und Kulturbastei hat dieses internationale 3D- StreetArt-Festival initiiert. Fredericke Wouters, selbst Street-Art-Künstlerin hat die Künstler aus Argentinien, Italien oder der Ukraine für das Frankenstein-Thema begeistert.

Kulturkanal am 11.05.2018
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum