Ingolstadt-Krimi "Kellerasseln" von Carmen Mayer

Ingolstadt-Krimi "Kellerasseln" von Carmen Mayer

von Isabella Kreim

Mit einem Schuss in einem Innenhof der Ingolstädter Altstadt beginnt der neueste Kriminalroman „Kellerasseln“ von Carmen Mayer. Es ist der 5. Roman über ihren Ermittler Kommissar Braunagl. Ein Zuhälter und Drogendealer ist erschossen worden. Später werden auch noch 3 Babyleichen in einem Keller gefunden. Und in einer Schule werden einige Jungs brutal zusammengeschlagen, wWas vor allem Braunagls neue Kollegin ziemlich beunruhigt, denn auch ihre Söhne gehen auf diese Schule.
Irgendwie scheinen der Mord an dem Zuhälter, die seit einige Jahren im Keller versteckten Babyleichen und die Schläger an der Schule miteinander zu tun zu haben.
Im Zuge der Ermittlungen enthüllt die Ingolstädter Autorin Carmen Mayer Drogen, Missbrauch, Inzest und schließlich Kindstötungen hinter der ziemlich normal-bürgerlichen Fassade einer Familie.

Der Kommissar-Braunagl-Krimi "Kellerasseln" ist in der der Edition Oberkassel erschienen und kostet 12 Euro.

 

Kulturkanal am 03.12.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum