Bariton Trolldenier gewinnt Musikförderpreis

Bariton Trolldenier gewinnt Musikförderpreis

von Isabella Kreim

3 junge Musiker von 3 bayerischen Musikhochschulen in einem Wettbwerbskonzert im Theaterfestsaal. Über die Vergabe des seit 1968 verliehenen Preises enetscheidet eine Fachjury, aber auch das Publikum stimmt ab. Dies ist das Erfolgskonzept des Wettbewerbskonzert mit jungen Künstlern, das jedes Jahr im Herbst fester Bestandteil der Konzertreihe des Konzervereins Ingolstadt ist. Alle Teilnehmer erhalten eine Gage und sind auf jeden Fall um eine Auftrittserfahrung in einem großen Konzertsaal reicher.

Am Dienstag traten eine Sopranistin und zwei Baritone auf. Die Fachjury mit dem Preisträger von 2009, dem Bariton Anderas Burkhardt, der inzwischen Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks ist, der Sopranistin Agnes Preis und diem Eichstätter Domkapellmeister Christian Heiss entschied sich für den Bariton Thomas Trolldenier, der als Mitglied der Würzburger Domsingknaben zum Gesang gefunden hat.
Fünf Jahre jünger als der Wettbewerbsgewinner Thomas Trolldenier ist Samantha Gaul. Das Publikum war von dieser jungen Sängerin begeistert, die bereits in Augsburg, Darmstadt und Giessen auf der Bühne gestanden hat. Auch die Jury konnte nachvollziehen, das das Publikum für Samantha Gaul gestimmt hatte.

Foto: Wettbewerbsgewinner Thomas Trolldenier entspannt nach dem Konzert (IK)

Kulturkanal am 19.10.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum