Salzburger Festspiele beenden Sommerkonzerte der Audi AG

Salzburger Festspiele beenden Sommerkonzerte der Audi AG

von Johannes Seifert

Mozart konnte sein berühmtes Requiem, das u.a. bei Trauerfeiern von Beethoven und Chopin erklang , nicht mehr selbst fertigstellen, da er in der Kompositionsphase erkrankte und verstarb. Es bleibt also unvollendet und wurde zum Abschluss der diesjährigen Audi Sommerkonzerte in der von Franz Xaver Süßmayer ergänzten Fassung nahezu vollendet intoniert von "musicAeterna" unter der Leitung von Theodor Curretzis, einen der wohl revolutionärsten Dirigenten unserer aus den Fugen geratenen Zeit und Welt. 

Vielleicht durften die Besucher im nahezu ausverkauften Festsaal, die am Ende zu Recht stehend applaudierten noch niemals vorher eine solch spektakuläre und markant intonierte Darbietung einer Totenmesse erleben. Höchst ausdrucksstark, enorm explosiv, wohl durchdacht und souverän in den Chor- sowie Orchesterpassagen formte Currentzis jede noch so unscheinbar wirkende Nuance und fügte diese zu einem großen Ganzen.  Dabei boten auch die international gefragten Solisten, Anna Prohaska ( Sopran), Katharina Magiere ( Alt) , Mauro Peter ( Tenor) und Tareq Nazmi ( Bass) höchste Präsenz und erfreuten durch stimmliche Prägnanz...

 

Fotos: Audi AG

Kulturkanal am 04.08.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum