Orchestermanagerin des GKO spricht über aktuelle Themen

Orchestermanagerin des GKO spricht über aktuelle Themen

von Johannes Seifert

Das Georgische Kammerorchester ist ohne Zweifel für Ingolstadt und die ganze Region kultureller Botschafter auf musikalisch höchstem Niveau. 


Zur Mitte der Saison gibt es einige Neuigkeiten im Orchesterbetrieb: Einerseits sind die Musiker– dies ist auch für die Region überaus erfreulich-  für die Saison 2017/ 2018 für ein Konzert an der Elbphilharmonie in Hamburg engagiert worden. Damit dürfen  sich die Georgier in die Riege der 20 führenden Orchester, die dieses Konzerthaus bisher mit Klang erfüllten, einreihen.


Andererseits konnte der Chefdirigent Ruben Gazarian seinen Vertrag um weitere 3 Jahre in Ingolstadt verlängern, sicherlich ganz zu Freude der Musiker und Verantwortlichen.  Zudem starten die  so genannten „Sunset Orchestra Nights“ am 9. und 10. Juni 2017 und  markieren für das Orchester ein Highlight der Saison außerhalb des Konzertsaals. Solist beider Open-Air-Abende ist der Akkordeonist Aydar Gaynullin. 

In unbeschwerter Atmosphäre präsentieren die Musiker verschiedenste Melodien – neben klassischen Themen von Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi geht es über Astor Piazzolla bis hin zu Michael Jackson.

 
Seit 2013 Jahren ist Saskia Hankel als umsichtige und versierte Orchestermanagerin aktiv... Mit ihr konnten wir im Rahmen eines großartigen Konzertes mit Daniel Müller Schott, vor einigen Wochen, über die genannten Neuigkeiten sprechen:  

Foto: privat

Kulturkanal am 08.06.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum