Szenencollage von Jugendlichen: "Du bist Theater"

Szenencollage von Jugendlichen: "Du bist Theater"

von Isabella Kreim

Mit der Aufforderung „Du bist Theater“ wollte das Stadttheater Ingolstadt eigentlich Jugendliche aus den Quartieren der Sozialen Stadt, die bisher noch nicht mit Theater in Berührung gekommen waren, für  Theater interessieren.
Die 9 Jugendlichen, die mit ihrer Szenencollage unter der Leitung von Mia Constantine perfomativ ihre Theatererkundung präsentierten, kamen dann aber doch aus bereits theaternahen Umfeldern.
Mit ihrer Performance im Kleinen Haus zeigten sie ein breites Spektrum dessen, was Theater alles kann:
Theater ist, wenn Jugendliche vor Publikum ihre Wünsche für  eine bessere Welt und für ihr persönliches Glück formulieren. Theater ist, wenn Jugendliche ein Video gucken, in dem sie Improvisationsübungen machen, und jemand ihnen dabei zusieht, wie sie das Video gucken.
Theater ist Tanzen oder im Raum umhergehen, oder  die Bewegungen auf ein Zeichen einfrieren, Theater ist Pantomime oder eine Springseil-Nummer. Theater kann den eigenen Lebensbereich z.B. eine Schulstunde widerspiegeln, Theater kann durch Fantasie und Spiel Wünsche erfüllen wie Superhelden-Träume oder die Führung durch eine Süßigkeiten-Fabrik. Theater kann natürlich auch ein Theaterstück wie Goethes" Faust" sein. 2 Szenen daraus haben die Jugendlichen in ihren Worten sehr witzig zusammengefasst und gespielt.

Foto by Ritchie Herbert

 

 

 

Kulturkanal am 29.05.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum