"Grenzgang": Lithografien von Els Patoor aus Brüssel

"Grenzgang": Lithografien von Els Patoor aus Brüssel

von Isabella Kreim

Ein Literaturfestival, LiteraPur17 in Eichstätt gibt sich ein Motto: Grenzen(los).
Eine Künstlerin aus Brüssel bekommt diesen Titel übermittelt und soll etwas daraus machen - für die Lithographiewerkstatt von Li Portenlänger in Eichstätt. Als Prolog zum Festival.

Die Künstlerin Els Patoor hat die Herausforderung angenommen und zunächst selbst ausgiebig Grenzerfahrungen durch Grenzgänge gesammelt. Sie hat in von Anfang Dezember 2016 bis Anfang April 2017 die 150 km lange Grenze zwischen Belgien und Deutschland erwandert. Aus ihren Erinnerungen, etwa ihrem Irrweg durch ein Militärgelände und den historischen Spuren der Grenzverletzungen, den Panzersperren des Westwalls z.B. ,  hat sie Lithografien aus  wiederkehrenden Bildmotiven geschaffen.

Mi, Do, Fr 16-18 Uhr, Sa, So 11-13 Uhr

Kulturkanal am 28.05.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum