Sabine Wimmer: Vom Denken des Lukrez beeinflusste Kunst

Sabine Wimmer: Vom Denken des Lukrez beeinflusste Kunst

von Isabella Kreim

Welche Gedanken können der Entstehung von Kunst vorausgehen?
Einen Einblick nicht in die handwerkliche, sondern in die geistige Methode, wie Kunst entstehen kann, gibt derzeit die Eichstätter Künstlerin Sabine Wimmer, die an der Münchner Kunstakademie studiert hat, in ihrem schönen Arbeits- und Ausstellungsraum in der Eichstätter Westenstr. 4.

Sabine Wimmer beschäftigt sich immer wieder intensiv und ausdauernd mit Texten, für die die meisten von uns nicht genug Zeit aufbringen. Nach James Joyce auf der Spur von Chaostheorien stieß sie auf den römischen Philosophen Lucrez aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. , einen frühen Aufklärer, der aus naturwissenschaftlichen Erkenntnisen, einer frühen Vorstellung der Atome, den freien Willen des Menschen abgeleitet hat.

Noch bis Sonntag, jeden Abend zwischen 18 und 21 Uh,r ist die Künstlerin anwesend, liest in kurzen Abschnitten in deutscher Übersetzung Lukrez, Bhe Obermeier rezitiert aus dem lateinischen Original.
Es geht um ein Crossover zwischen Philosphie, Kunst, Literatur und naturwissenschaftlichem Denken. "Elementa" ist der Titel des Ausstellungsprojekts.

 

Kulturkanal am 25.05.2017
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum