Bluegrassliebe; Coming-Out-Stück in Pfaffenhofen

Bluegrassliebe; Coming-Out-Stück in Pfaffenhofen

von Max Foerster

Eine Uraufführung in Pfaffenhofen. Und noch dazu ein Jugendstück, das sich nicht jeder aufzuführen traut. "Bluegrassliebe" ist ein Stück mit sieben Darstellern nach dem Roman von Edward van de Vendel, in einer Fassung von Sven j. Olsson.

So viel sei schon vorab verraten: das Ensemble unter Regisseurin Sylvia Ott bringt großes Theater auf die Bühne im Haus der Begegnung in Pfaffenhofen. Es geht um die Geschichte von Lars und Oliver, die sich in einem Feriencamp kennen und lieben lernen.

Max Foerster hat die Premiere von "Bluegrassliebe" besucht, hat mit dem Autor Sven j. Olsson gesprochen und die jungen Darsteller auf ihrem Weg zur Premiere begleitet. Regisseurin Sylvia Ott berichtet im Kulturkanal Interview über die Beweggründe und die Message, die der Theaterspielkreis verbreiten will.

Dieses Projekt wird gefördert durch den Kleinprojektefonds der Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V. (IRMA)

 

Kulturkanal am 22.02.2016
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum