Künstlerischer Abend als Prävention gegen Gewalt

Künstlerischer Abend als Prävention gegen Gewalt

von Heike Haberl

Statistisch gesehen hat jede dritte Frau sie schon einmal erlebt – häusliche Gewalt und ihre Folgen. Weltweit ist sie die größte Menschenrechtsverletzung an Frauen und eine der häufigsten Todesursachen. Ganz abgesehen davon, dass solche körperlichen und seelischen Misshandlungen einen der größten Kostenfaktoren unserer Gesellschaft darstellen, schockiert und alarmiert dieses Ergebnis einer Studie der Weltgesundheitsorganisation zutiefst. Das Frauennetzwerk Soroptimist International Ingolstadt (kurz: SI Ingolstadt) möchte auf dieses latent allgegenwärtige Thema aufmerksam machen – und hat dafür am 10. Dezember, dem Internationalen SI-Tag und dem Internationalen Tag der Menschenrechte zum ersten Mal einen neuen Weg eingeschlagen und einen einfühlsamen künstlerischen Abend veranstaltet. „Meine Seele hört im Sehen – ein Dialog der anderen Art.“ mit Lesungen, Arien, Kompositionen für Klavier und Klarinette und einer Tanzperformance.

Kulturkanal am 19.12.2014
    
Ihnen gefällt dieser Beitrag?
Dann unterstützen Sie doch
den Kulturkanal!

zurück | Startseite | Macher | Unterstützer | Links | RSS-Feed | Kontakt | Impressum
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.